title image

Sodbrennen

Sodbrennen

lavylites-sodbrennenDefinition

Zentrum der Gesundheit: 

” Wer unter Sodbrennen leidet, glaubt meist, er leide unter einem Magensäureüberschuss. Er nimmt Medikamente – und das Problem scheint kurzfristig gebannt. Doch sobald die Medikamente abgesetzt werden, kommt das Sodbrennen zurück. Grund dafür ist oft tatsächlich ein Magensäureüberschuss, aber nicht immer. Auch ein Magensäuremangel kann Sodbrennen verursachen.Als weitere Ursache für Sodbrennen wird oft die so genannte Reflux-Krankheit genannt.”Reflux” heisst Rückfluss, womit der Rückfluss des sauren Speisebreis aus dem Magen in die Speiseröhre gemeint ist.Das Problem soll der Ringmuskel sein (ein Schliessmuskel zwischen Speiseröhre und Magen). Er schliesse nicht mehr richtig, heisst es.Ein anderer Grund für die häufig diagnostizierte Reflux-Krankheit und den ungenügend schliessenden Ringmuskel ist die Hiatushernie. Dabei handelt es sich um einen Zwerchfellbruch, der dazu führt, dass sich der Magen nach oben in den Brustkorb verlagern kann, wodurch sich der Ringmuskel gezwungenermassen teilweise öffnet, dann saurer Speisebrei in die Speiseröhre gelangen kann und auf diese Weise Sodbrennen entsteht. Zwerchfellbrüche können durch eine Überlastung des Zwerchfells entstehen, wenn etwa zu schwer gehoben wird, wenn bei Dauerhusten stark gehustet wird oder auch während einer Schwangerschaft.Eine weitere eher unbekannte, aber dadurch nicht etwa seltene Ursache für eine Hiatushernie und damit für Sodbrennen ist eine chronische Verstopfung.So vermutet man inzwischen, dass zu selten stattfindende Darmentleerungen sowie eine zu geringe Masse des Stuhls – aufgrund von Verstopfung, einem Ballaststoffmangel und einer disharmonischen Darmflora – mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Störungen zusammenhängen.

Sodbrennen ist also ganz klar ein Problem der modernen Ernährungs- und Lebensweise, für das es keine wirklich heilende und auch keine nebenwirkungsfreie schulmedizinische Lösung gibt.

Gleichzeitig kann Sodbrennen zu einer Reihe unangenehmer Folgeerkrankungen führen wie z. B. einer Barrett-Speiseröhre (hier wandelt sich die Schleimhaut der Speiseröhre in eine Magenschleimhaut um, was eine mögliche Krebsvorstufe darstellen kann), einem Speiseröhrenkrebs, einem Magengeschwür, einem Magenkrebs, einem Reizmagen etc.

Erfahrungsberichte von Anwendern des Heilsprays

Alexander G. (Masseur)

Ich leide seit Jahren unter Sodbrennen. Früher habe ich  einePülverchen geschluckt, um das Problem anzugehen. Mittlerweile mache ich es besser: 3 Sprühstösse des Heilsprays in ein Glas Wasser und dieses schluckweise trinken, dann ist das Sodbrennen bei mir  innerhalb weniger Minuten gelindert bzw. weg.

 

Heike B. (Bankkauffrau)

Letzte Woche überkam mich gerade als ich mich zum Schlafen hingelegt hatte extremes Sodbrennen. Es waren direkt schon Schmerzen. Daraufhin lief ich sogleich in die Küche, füllte mir ein Glas Wasser  und sprühte drei Stösse vom Sensitive in das Glas bevor ich das Wasser dann langsam schluckweise trank. Dann legte ich mich wieder in Bett. Ich glaube, dass es noch nicht einmal fünf Minuten gedauert hatte und das Brennen war fort und ich konnte ausgezeichnet schlafen.

 

No Comments
Leave a Comment:

*

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!