title image

Hundebiss

Hundebiss

lavylites hundebissDefinition

Wikipedia: “Ein Hundebiss ist eine durch den Biss eines Haushunds verursachte Verletzung eines Menschen oder anderen Tieres, die in der Medizin, der Veterinärmedizin und der Rechtsprechung eine Rolle spielt. Ein Hundebiss muss wegen der Gefahr einer Wundinfektion immer sofort ärztlich versorgt werden.

Hundebisse können erhebliche Schäden anrichten. Es können Hautverletzungen, aber auch tiefere Wunden mit Zerreißungen der Muskulatur, von Sehnen oder Verletzungen von Gelenken und Knochen auftreten. Da die Mundhöhle eines Hundes niemals steril ist, besteht außerdem eine große Gefahr der Wundinfektion durch Bakterien. Die Gefahr ist größer, wenn Wunden oberflächlich verheilen, in der Tiefe aber Entzündungsvorgänge in Gang kommen. Darüber, ob Hundebisse genäht werden sollen, besteht kein Konsens.[14] Die entsprechende Leitlinie Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie sieht explizit innerhalb von 8-12 Stunden (im Gesicht aufgrund des kosmetischen Erfolges ab 12 Stunden) die primäre Wundversorgung vor.[15] Insgesamt liegt die Gefahr einer Infektion bei 4 bis 25 Prozent.[16] Eine Studie kam zu dem Ergebnis, dass die Infektionsrate bei genähten oder ungenähten Bisswunden vergleichbar hoch ist, das kosmetische Ergebnis nach dem Nähen jedoch besser ist.[14] Zur Vermeidung von Infektionen ist die schnelle Behandlung wichtig. Infektionen mit dem Tollwut-Virus spielen in Mittel- und Nordeuropa aufgrund der hohen Durchimpfung der Haushunde bzw. Tollwutfreiheit keine große Rolle, sie müssen dennoch bei jedem Biss in Betracht gezogen werden. Bei den v. a. in Südeuropa häufiger vorkommenden streunenden Hunden ist eine Tollwut-Notimpfung des gebissenen Menschen angebracht, in Asien führen Hundebisse immer wieder zu Tollwutinfektionen.”

 

Erfahrungsberichte von Anwendern des Körpersprays

Christa E. (Bäckereifachverkäuferin)

Ich war vom Hund meines Sohnes in den Mittelfinger der rechten Hand gebissen worden. Jetzt lag der Vorfall sch0n mehr als vier Wochen zurück und ich hatte das Gefühl das die Beschwerden zunahmen anstatt weniger wurden.  Auch hatte ich jetzt schon einen Termin in der Unfallchirurgie in Marburg gemacht. Der Finger schmerzte durchgehend und es war mir fast nicht möglich meiner Arbeit und Hausarbeit zufriedenstellend nachzukommen. Dazu hatte ich das Gefühl, dass der Finger allmählich steif wurde weswegen ich mich ja auch operieren lassen wollte. Nun hatte meine Cousine von meinem Missgeschick und den Folgen gehört und brachte mir darum das Körperspray vorbei. Sie erklärte mir auch wie ich es anwenden sollte, aber ich muß gestehen, dass ich in der Anwendung sehr schlampig war und da es nach einer Woche noch nichts gebracht hatte, gab ich das Spray meinem Sohn für seinen Fersensporn.  Aber noch bevor ich den Termin in Marburg hatte, wurde es mit dem Finger immer besser und war dann völlig beschwerdefrei, so dass die Operation nicht mehr notwendig war. Der Freund meiner Cousine, von Beruf Arzt, der nur immer am Schwärmen ist über dieses Produkt hat mir erklärt, dass das Produkt auch eine langfristige Nachwirkung hat und das der Finger ohne Spray niemals ausgeheilt wäre.

No Comments
Leave a Comment:

*

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!